Sanitätsgruppe

4. Sanitätsgruppe-Transport Ostholstein

Aufgaben der Sanitätsgruppe -Transport

  • Aufsuchen von Verletzten
  • Übernehmen von Verletzten von den Verletztenablagen
  • Durchführen des Transportes von Verletzten nach ärztlicher Versorgung
  • Registrierung von Verletzten und Betroffenen
  • Sanitätsdienstliche Betreuung von Verletzten und Betroffenen
  • Zusammenwirkung mit dem Bereuungsmodul bei der Evakuierung liegend zu Transportierender
  • Betreuung hilfsbedürftiger Personen in den Aufnahmestellen bei Evakuierungen
  • Unterstützung bei der Umsetzung von Evakuierungsmaßnahmen
  • Unterstützung anderer Sanitäts- und Betreuungsgruppen im Einsatz

Die Gruppe - Fahrzeuge und Ausstattung

Eine San.Gr. T besteht normalerweise aus drei Viertragen-KTW.

Der Kreis Ostholstein hat für unsere Einheit einen Viertragen-Krankentransportwagen (KTW-4), zwei Notfall-Krankentransportwagen (Notfall-KTW) und einen Gerätewagen Sanität (GW-San) zur Verfügung gestellt.
Glücklicherweise wurde unser Fuhrpark in den letzten Jahren verjüngt. So erhielt unsere DRK-Bereitschaft für die Erfüllung unserer Aufgaben im Katastrophenschutz im November 2005 einen neuen KTW-4, im Oktober 2009 und im April 2011 jeweils einen neuen Notfall-KTW sowie 2013 den GW-San.

Notfall-Krankenwagen - 1. N-KTW  (Bund)
Notfall-Krankenwagen - 2. N-KTW  (Bund)
Vier-Tragen Krankentransportwagen - KTW-4 (Kreis Ostholstein / Land Schleswig-Holstein)

Gerätewagen Sanität - GW-San (Bund)

Die Fahrzeuge stehen alle im DRK-Unterkunft in der Feldstraße 13 in Oldenburg/Holstein. In der Unterkunft wird auch weiteres Ge- und Verbrauchsmaterial der San.-Gr.-T eingelagert.

Die 4. San.Gr.-T OH ist in der Lage, zeitgleich maximal acht Personen liegend und ca. drei bis zehn Personen sitzend (zzgl. Einsatzkräfte) zu transportieren.