Mannschaftswagen

ehemaliger MTW

Fotos: O. Poppe / DRK Göhl e.V.

Dieses Fahrzeug war im Bundesgebiet als Betreuungskombi (BtKombi) bei den Hilfsorganisationen bekannt. Es gehöhrte zur 1. Betreuungsgruppe Ostholstein.
Bei uns wurde es außerhalb der Katastrophe als Mannschaftswagen (MTW) für die SEG, die Rettungshundestaffel, den regulären Sanitätsdienst und für Dienstfahrten eingesetzt.

ehemaliger Funkrufname: Rotkreuz Ostholstein 42 / 99 - 1
ehemaliges Kennzeichen: OH- 8020
Modell: MB Sprinter
Baujahr: 1995
Sitzplätze: 8
Liegeplätze: 0
Lackierung: Elfenbeinweiß
Besondere Ausstattung:
Außenlautsprecher, Sondersignalanlage (RTK4 S-L und 1x RKL am Heck, Springlicht und 2 Frontblitzer), Zusatzblinkleuchten (Heck), Standheizung, Zusatzheizung, Zusatzbatterie, Gepäcknetz, retroreflektierende Fahrzeugbeschriftung
Außerdienststellung: 01.10.2020

ehemalige Beladung

2 SEG-Notfallrucksäcke (Typ "Ostholstein I"), "Helbig Profi L" Complan, Ausstattung nach DIN 13155 mit Erweiterung: Sauerstoff, Beatmungsbeutel, Laryngstuben, Absaugpumpe, Diagnostik, , Samsplint, Verbandmaterial, teils auch mit Pulsoxymeter
1 Deckentasche mit 10 Wolldecken
1 DIN-Krankentrage
1 2m-Band-BOS-Funkgerät
1 HRT (digitales Handfunkgerät), Motorola MTP850 FuG

2 Warnwesten
1 Mag-Lite (Taschenlampe)
1 Anhaltestab (rot, beleuchtet)
1 Megafon
1 Werkzeugsatz (KatS)
1 Überbrückungskabel
1 Abschleppseil
1 Paar Gleitschutzketten ("Schneeketten")
1 Kfz-Verbandkasten
1 mobiles Navigationsgerät (TomTom)
u.w.

Das Fahrzeug konnte je nach Einsatzlage und -Auftrag mit weiterem/anderem Material für Sanitäts-, Betreuungs- oder SEG-Einsätze aus der Unterkunft beladen werden. Hier auch die zum Fahrzeug zugehörigen zwei Kat.-Schutz Kisten (San.-Taschen, Decken, Warnwesten, Megafon, ...) und die "Binz-Kiste" (Spaten, Spitzhacke, Schaufel, Besen, Werkzeug, Absperrstangen, Schilder, ...).